Buchrezension: Der unvergessene Mantel


Hallo Finder meines Blogs!

Heute geht es um das Kinderbuch „Der unvergessene Mantel“ von Frank Cottrell Boyce. Normalerweise lese ich ja eher Jugend- oder Erwachsenenbücher, aber diesesmal habe ich das Buch empfohlen bekommen.

https://dksw3hw5iu1be.cloudfront.net/3025608/thumbs/205.gif Titel: Der unvergessene Mantel

Autor: Frank Cottwell Boyce

Verlag: Carlsen

Mit Fotos von: Clear Heney, Carl Hunter

Aus dem Englischen von: Salah Naoura

Inhaltsangabe: Die erwachsene Engländerin Julie findet alte Polaroidfotos wieder und sie erinnert sich wieder an die damalige Zeit. In der sechsten Klasse ist sie, als plötzlich Dschingis und sein kleiner Bruder Nergui auftauchen. Neu sind sie und total anders, als die anderen. Denn sie kommen aus der Mongolei, tragen dicke Pelzmäntel und Mützen und reden ganz anders. Julie findet Interesse an den Fremden, andersartigen Kindern. Als offizieller „Guter Ratgeber“ der beiden mongolischen Brüder, zeigt sie ihnen die kleine Stadt. Gemeinsam fliehen sie vor dem Dämon, der hinter Nergui her ist und finden eine Wüste mitten in England.

Das Buch bringt eine schöne Amosphäre rüber, was vor allem durch die Fotos im Buch gestärkt wird. Das Ende überrascht einen ziemlich und es bringt sowohl Trauer als auch Freude zum Vorschein. Obwohl es nur wenig Seiten hat, erzählt es in einfacher und manchmal dennoch sehr detaillierten Sprache die Freundschaft zwischen den dreien.

Auch Julies Faszination von den Erzählungen Dschingis aus der Mongolei, kann man gut nachvollziehen, da sie schon immer in der gleichen Stadt mit denselben, gleichen Menschen lebte. Auch die Brüchigkeit und gleichzeitig Standfestigkeit von Erinnerungen wird dargestellt.

Ich finde es sehr gut, wenn am Ende eines Buches etwas hängen bleibt. So ist es nämlich hier. Der Schluss regt vor allem Leser zwischen 10 – 12 Jahren zum nachdenken an und so schnell vergisst man dieses Buch nicht. Es heißt ja nicht umsonst: Der unvergessene Mantel

Ich hoffe meine kleine Rezension hat euch gefallen, ich empfehle das Buch vor allem für jüngere Leser (was nicht bedeutet das ältere es nicht lesen sollten) und Leuten bei denen es nicht zu viele Seiten sein dürfen 🙂

Moana

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s