Liebster Blog Award 2015


Hi Finder meines Blogs! 🙂

Ich wurde von Ally (https://allyfromtheblog.wordpress.com/) für den Liebsten Blog Award 2015 nominiert. Ich habe nicht wirklich ne Ahnung was genau das ist und ebenso wenig weiß ich wann die Frist für diesen Beitrag ist, aber ich mach ihn, weil ich jetzt einfach Bock drauf hab ^^

Die Regeln

1.Danke dem Blogger, der dich nominiert hat

2.Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat

3.Füge eines der Lovely-Blog-Award Buttons in deinen Post ein

4. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden

5. Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger die, du nominierst

6. Nominiere 5 Blogger, die weniger als 300 Follower haben

7. Informiere die Blogger , dass du sie nominiert hast

1. Großes Danke an Ally für die Nominierung, obwohl ich ja nicht so der Wettbewerb Typ und eigentlich viel zu faul für so n Zeug bin. Aber trotzdem danke 🙂 ❤

4. Die Fragen von Ally:

1. Was ist der Spitz- bzw. Kosename, den du, absolut verabscheust und warum ?

Das ist sowas von leicht. Das „Mausi“ meiner Mutter -.- Vor Freunden und anderen Leuten ist es einfach nur peinlich, zum Glück hat dies aber jetzt mit dem Alter ein bisschen nachgelassen und sie sagt es fast gar nicht mehr. Jetzt sagt sie lieber „Meine Kleine“, weil ich die jüngste von drei Geschwistern bin. Es ist ein Tick besser als Mausi, aber trotzdem noch blöd. Heute, an meinen Geburtstag sie so: „Meine Kleine ist jetzt schon vierzehn“, meine Geschwister so nachgeäfft „Meine Kleeeeinee“ -.-

2. Warum hast du dich, dazu entschieden einen Blog zu führen?

Mh, ich habe gelesen das viele Autoren mit dem Blog schreiben angefangen haben und sich dadurch die Schreibfähigkeit ausbauen lässt. Und deswegen habe ich damit angefangen. Außerdem denke ich ist es schön anderen Menschen seine Gedanken zu vermitteln, wo sie im Real Life doch eh keiner hören will.

3. Welche Sprache würdest du gerne, erlernen?

Japanisch! XD Ich sehe mir viele Anime mit deutschem Untertitel an und verstehe deswegen ein paar Wörter, aber das war es bisher auch schon^^ Aber durch Anime und Manga habe ich nur zum japanisch gefunden, nur wegen dieser Leidenschaft will ich nicht gleich eine ganze Sprache erlernen. Der Grund ist die Sprache selbst, sie fasziniert mich. Vorallem das komplizierte Schriftsystem mit Kanji, Hiragana etc. interessiert mich sehr.

4. Welche Comic- Figur würdest du gerne sein ?

Ach das ist schwer, kann mich gar nicht richtig entscheiden. So jemand mit super Power nützt mir eigentlich nicht wirklich was. Ich mein was will ich damit groß anfangen? Andere mobben oder was? Cool wäre sowas wie Quicksilver, dann könnte ich viel Zeit sparen, weil ich einfach blitzschnell von einem Ort zum anderen komme.

5. Gibt es Bücher, die du öfters als ein mal gelesen hast und welche währen dass?

Äh so ziemlich viele ^^ Auf alle Fälle zählen da die „Das Lied von Eis und Feuer“ Reihe dazu, aber auch tolle Einzelbände wie „Erebos“ sind dabei. Eigentlich vor allem meine Liebelingsbücher wie „Der Name des Windes“.

6. Wer ist dein Lieblingsgott aus der nordischen oder griechischen Mythologie ?

Ah, also erstmal ich liebe die griechische Mythologie! ❤ Mein Lieblingsgott ist Ares, gerade weil er bei den Griechen so unbeliebt war. Verhasst beim Volk, geachtet von der Mutter und verliebt in die Frau seines Bruders, unglücklich getrieben zu grausamen Taten.

7. Landleben oder Stadtleben?

Früher, als kleines Kind hätte ich Landleben gesagt. Mit süßen Tieren, nen Bauernhof und so. Jetzt sage ich eindeutig Stadtleben. Sorry, aber wer hat Bock zwei Stunden oder so zu brauchen um zum nächsten Kino zu kommen? Hier in einer Stadt wie München, kannst du bequem überall hin. Ich bin nun mal ein fauler Mensch.

8. Was ist deine Lieblingsfarbe ?

Ich habe drei Farben die mich faszinieren. Einmal ein tiefes Mitternachtsblau, fast schwarz, dunkel und mystisch. Dann Dunkelrot, dass ich gerne als Blutrot bezeichne, weil es so einfach besser klingt ;). Und zuletzt Silber, wie das Stahl von Schwertern die im Sonnenlicht glitzern.

9. Was ist deiner Ansicht nach das schlimmste Thema im Fach Geschichte?

Hm, ich bin ja noch nicht fertig mit der Schule, also habe ich noch nicht alle Themen gehabt. Aber bisher fand ich das Industriezeitalter am schlimmsten. Wie viel Eisen und Kohle zu der Zeit gescheffelt wurde und das ganze „Uh toll wir ham jetzt ne Eisenbahn“ Zeug interessiert mich mal null.

10. Was ist dein Lieblingsfach in der Schule?

Ethik denke ich. Warum? Man lernt etwas fürs Leben und man setzt sich damit auseinander. Man diskutiert über sein und nicht sein, Leben und Tod, Menschlichkeit, Hoffnung und Liebe. All jenes was unser soziales Leben prägt. Ethik ist ein Teil der Philosophie und ich liebe es im Unterricht meine Ansichten mit anderen auszutauschen.

Ich nominiere:

Irritating Zebra

Something like …

Entführende Bücher

Tintenfleck

One of these days

Kurioser Weise habe ich ein bei ein paar gesehen, dass man elf Fragen erstellen/beantworten soll, bei manchen sind es zehn. Ich mache einfach mal elf, lieber zu viel, als zu wenig 🙂

Meine Fragen:

1. Wie lebst du deine Kreativität aus?

2. Schaust du lieber Filme oder Serien?

3. Wenn du eine Eiscremesorte wärst, was wärst du für eine?

4. Hast du ein Lieblingszitat?

5. Warum schreibst du diesen Blogbeitrag?

6. Was würdest du bei einer Zombie Apokalypse tun?

7. Bist du ein Kind des Internets?

8. Wer ist dein/einer deiner Lieblings Buchcharakter/e?

9. Was willst du gerne mal sehen?

10. Welche Worte kannst du zur Zeit gar nicht leiden?

11. Bist du eher Pessimist oder Optimist?

So das war´s 🙂 Moana

Zu viele Ideen und kein Ende – Aus dem Leben eines Schreiberlings #1


Hi Finder meines Blog 🙂

Willkommen zu „Aus dem Leben eines Schreiberlings, wo ich rund ums schreiben berichte. Ich bin eine von vielen Hobby Schreibern und hier könnt ihr von Prozessen, Arbeiten und Zeug zum Thema schreiben lesen. 

Momentan habe ich eine meiner „Ideen – Phasen“. Das sind Zeiten in denen ich vor neuen Ideen platze. Jede Woche habe ich mindestens eine neue und immer wieder kommen neue. Klingt ja erstmal super, immerhin habe ich so viel Lust die Ideen nieder zu schreiben.

Hier sind wir aber schon beim Problem. Da ich in dieser Zeit so oft neue Ideen habe, komme ich kaum dazu zu schreiben und lege eine neue Idee nach wenigen Tagen wieder nieder, um mich einer noch neueren zu widmen. Sprich im Endeffekt landet viel im meinem Ideenkoffer, viel Geschriebenes oder brauchbares kommt dabei nicht raus und vor allem an Werken die ich vor der Ideen-Phase hatte, vergeht die Lust.

Dennoch bin ich froh um diese Phase, denn sie machen mich glücklich. In dieser Zeit sehe ich wie viel mich inspirieren kann. Ein Kartenspiel, ein Foto, ein Handschlag oder auch nur ein Wort. Ich merke wie kreativ ich sein kann, ich gehe auf, erblühe praktisch. Deswegen bin ich froh um diese Zeiten und genug Ideen kann man sowieso nie haben.

Tatsächlich liegt darin aber mein ständiges Hauptproblem. Ich versuche oft eine Geschichte zu schreiben, dran zu bleiben an einer Idee und diese bis zum Ende zu schreiben. Ich bin kein Kurzgeschichten Schreiber, ich denke mir Handlungen für ganze Romane aus, mit Plottwists und Langzeit Freundschaften. Deswegen dauert es dementsprechend lange so eine Idee bis zum Ende zu schreiben.

Doch da ich immer wieder mal neue Ideen habe, begeistere ich mich dann für diese und lasse die andere hängen. Das ist natürlich ein Problem, da so nie ein ganzes, vollständiges Werk zusammen kommt. Dieses Jahr habe ich versucht mich zusammen zu reißen und auch echt was an drei Geschichten geschafft, die jetzt etwas länger sind als das übliche. Dennoch liegt noch viel Arbeit vor mir. Mein größter Traum ist ein Buch herauszubringen und dafür braucht man natürlich etwas Vollständiges. Natürlich habe ich trotz Langzeit Ideen die ein oder andere Kurzgeschichte, aber ich wünsche mir eine große, ganze Geschichte von einer längeren Idee, mindestens 50 A4 Seiten!

Also Moana, sag ich oft zu mir, halt durch und bleib dran! Das war´s für heute von mir, tut mir Leid das solange nichts kam, aber ich hatte ja meine Ideen-Phase, da schwirrt mir immer ganz viel anderes im Kopf rum.

Moana