Buchrezension: Keiner kommt davon


Hallo meine Lieben, hier ist Josepha!

Ohne lang drum rum zu reden, wie die Überschrift schon sagt kommt hier meine erste Buchrezesnion zu „Keiner kommt davon – Eine Geschichte vom Überleben“. Ich muss ehrlicher sagen, dass ich ein bisschen aufgeregt bin.;)

Keiner kommt davon von Sally NichollsIMG_6935

Klaptext: Für die 14-jährige Isabel und ihre Familie gibt es kein Entkommen. Die Pest erreicht ihr Dorf im Jahr 1349. Das Leben, wie Isabel es kannte und liebte, endet abrupt. Statt Fürsorge und Vertrauen greifen Angst und Schrecken um sich. Weder Gottesfürchtigkeit noch Isolation können die Familie schützen. Als Isabel begreift, dass die fürchterliche Seuche alle Gebote der Menschheit außer Kraft setzt, stemmt sie sich entschlossen gegen die Panik. Couragiert versucht sie ihr Leben zu leben, sich zu kümmern. wo sie kann, sich zu freuen, wenn es Grund zur Freude gibt, ihren Weg zu gehen, trotz allem. In einer Zeit der Terrors und der Trauer beweist sie Hoffnung, Mitgefühl und Mut.

Erschienen unter dem Originaltitel „All fall down“ 2012, in Deutschland 2014.

Meine Meinung: Es ist zwar leider schon ne Weile her das ich dieses Buch gelesen habe, aber selbst wenn ich es wollte könnte ich dieses Buch nicht vergessen, diese Geschichte. Eigentlich steh ich eher auf Fantasybücher, und Büchern solcher Art, aber ich hatte Keiner kommt davon einmal geschenkt bekommen und gelesen. Und das war die beste Entscheidung, denn dieses Buch fesselt einen von der ersten bis zu letzten Seite. Die Geschichte von einem Mädchen, welches ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt, das Leben aller Menschen die sie liebt retten will und trotz all den Rückschläge und traurigen Momente, schafft sie es trotzdem Hoffnung auszustrahlen. Bei diesem Buch musste ich Lachen und Weinen, und ich kann es nur jedem empfehlen, der gerne mal was anderes ausprobieren möchte oder, um ehrlich zu sein, jedem.

Die Charaktere: Isabel ist sehr interresant und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzten. Was mir ebenfalls gefällt, dass es keine typische „Heldengeschichte“ ist, sondern auch sie manchmal zickig und nicht perfekt ist. Die anderen Charakter, wie Robin oder ihre Geschwister werden eher flach gehalten, was aber nicht stört, und mann sie trotz allem lieben lernt.

Geschrieben ist es einfach unglaublich, ich hab gerade eben das Buch aufgeschlagen und eine Szene gelesen, und ich wusste sofort wieder was Sally Nicholls mit ihrem Umgang mit Sprache und der Art zu Schreiben schafft. (Bzw. die Übersetzterin Beate Schäfer) 🙂 Sie schafft es das Mittelalter und die Pest greifbar und ungeschont zu vermitteln.

So mehr sag ich jetzt aber mal nicht dazu, sonder lasst euch einfach selbst verzaubern und faszinieren. ❤

Viel Spaß beim Lesen und noch einen schönen restlichen Tag! ❤

Josepha

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Buchrezension: Keiner kommt davon

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s