Im Zeichen des Adlers – Simon Scarrow


Hallo Finder meines Blogs, Moana hier
Vom Bloggerportal habe ich mein erstes Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Danke dafür! Ich habe mich wirklich total gefreut als das Paket angekommen ist 🙂

Jetzt zum Buch:
Es heißt „Im Zeichen des Adlers“, der Autor ist Simon Scarrow. Das Buch ist im blanvalet Verlag im Jahr 2003 erschienen, 2000 erschien die Originalausgabe mit dem Titel „Under the Eagle“. Übersetz wurde es von Norbert Stöbe und die Taschenbuchausgabe umfasst 413 Seiten.

Handlung:DSC00091
Im Jahr 42 n.Chr. wird der junge Sklave Cato von seinem Herrn, Kaiser Claudius freigelassen, unter der Bedingung dafür in der römischen Armee zu dienen. Dort begibt sich Cato unter die Führung des Zenturio Macro, welcher anfangs wenig von dem altklugen Burschen hält. Gewöhnt an das Leben im Palast muss Cato sich an das harte Leben eines Legionärs gewöhnen und sich den Respekt seiner Kameraden verdienen. Währenddessen plant Kaiser Claudius einen Zug an dem selbst Julius Cäser einst gescheitert ist: Die Eroberung Britanniens…

Im Zeichen des Adlers ist der erste Band einer Reihe die den römischen Feldzug nach Britannien im ersten Jahrhundert nach Christus behandelt. Bisher sind 14 Bände erschienen.
Ich wollte das Buch schnell lesen, da es ein Rezensionsexemplar ist, allerdings ist das Buch keine allzu leichte Kost. Das Buch eignet sich eher dazu es in mindestens einer Woche zu lesen, damit man den vollen Lesespaß haben kann und sich Zeit nimmt in die Geschichte und die Zeit einzutauchen.
Mit der unpersönlichen Erzählweise schafft sich der Autor den Vorteil aus verschiedenen Sichten zu schreiben und selbst innerhalb von Kapiteln die Perspektiven zu wechseln. Jedoch war mir dieser Schreibstil zu unpersönlich, die Gefühle von Cato, Macro oder Vespasian konnten nicht so gut nachvollzogen werden und hatten stehts etwas distanziertes. Zwar konnte ich die Charaktere trotzdem lieb gewinnen, ans Herz gewachsen sind sie mir aber noch nicht besonders.
Man merkt, dass es erst der Auftakt einer langen Reihe ist, da die Legion erst im letzten Drittel des Buches in Britannien landet. So nimmt sich der Autor Zeit Catos Einführung in die Armee und das Leben der Legion zu beschreiben, so ist nichts zu hastig und schnell geschrieben.
Die Liebesgeschichte, die zum Glück keine große Rolle einnimmt, finde ich teilweise unbeholfen geschrieben, der Autor hat nicht wirklich ein Händchen dafür. Besonders gefallen hingegen haben mir die Dialoge, da kein Blatt vor dem Mund genommen wird und die Charaktere so glaubwürdig überzeugen.
Ein Aspekt, den ich nicht erwartet hatte, sind die Intrigen und die Verschwörung innerhalb der Armee. Sie machen das Buch nochmal viel spannender und lassen einen selbst gebannt miträtseln, wer der erwähnte Verräter und wer der Spion des Kaisers ist. Dadurch hält das Buch noch einige Überraschungen auf sich.

Fazit: Trotz einiger Schwächen ist Im Zeichen des Adlers der gelungene Auftakt einer spannenden Reihe um zweier mutiger Soldaten. Die Kombination aus Kämpfen und Schlachten und Intrigen und Verschwörungen begeistert.

„Sollte er tatsächlich heute sterben müssen, so würde er fallen, wie es seiner Herkunft und der römischen Tradition entsprach: Im Angesicht des Gegners und mit dem Schwert in der Hand.“ – Aus „Im Zeichen des Adlers“ von Simon Scarrow, erschienen im blanvalet Verlag

Empfehlung: Für alle Rom Fans die eine glaubwürdige Erzählung suchen ist Simon Scarrow genau der richtige Autor und Im Zeichen des Adlers eine wunderbare Lektüre. Für Leser die über gar keine Vorkenntnisse über das alte Rom haben, empfehle ich es nicht als Einstiegslektüre, da sich das einlesen als eher schwer erweisen würde.
Für jüngere Leser oder welche, die etwas mehr die Themen Gladiatoren und Machtkämpfe innerhalb Roms mögen, empfehle ich Simon Scarrows Marcus Gladiator Reihe.

Lg Moana

Advertisements

Ein Gedanke zu “Im Zeichen des Adlers – Simon Scarrow

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s