Leipziger Buchmesse 2016


Jaaa, ich weiß. Est jetzt?
Jap. Irgendwie habe ich es trotz Ferien nicht hinbekommen einen Bericht zu schreiben. Aber hey, lieber spät als gar nicht, dachte ich mir.
Also, ich (Moana) war Donnerstag und Freitag auf der Messe. Wir sind aber schon Mittwoch hingefahren, da wir sonst am Donnerstag um 4 Uhr oder so fahren müssten.Ich bin als Mitglied der Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreis (DJLP) mit meiner DSCF6142.jpgTeamerin und zwei anderen Mitgliedern unseres Leseclubs gefahren.
Am Donnerstag haben wir dann Ursula Potznanski (Erebeos, Saeculum, Layers etc.) interviewt. Für mich war es schon das zweite Interview mit ihr. (ich bin ganz rechts)

DSCF6204Dann mussten wir auf die Bühne. Auf der Leipziger Buchmesse werden nämlich immer die Nominierungen für den DJLP bekannt gegeben und als Jugenjury mussten wir natürlich dann auch unsere Nominierungen vorstellen. Die Jugendjury besteht aus 6 Leseclubs aus ganz Deutschland. Jeder Leseclub nominiert ein Buch für den DJLP. Wir haben „Sommer unter schwarzen Flügeln“ von Peer Martin nominiert. Während die Erwachsenen am Pult stehen und ihre Nominierungen bekannt geben, wollten wir das etwas lebendiger gestalten und inszenierten unsere Bücher auf unterschiedliche Weise. Unser Buch „Sommer unter schwarzen Flügeln“ dreht sich um einen Neonazi und eine Syrererin die nach Deutschland geflohen ist. Ratet mal wer den Neonazi spielen durfte? Jap, das in dem schwarzen Pulli und der Reichskriegsflagge bin ich ;D
Ich war auf der Bühne ganz schön aufgeregt, aber zum Glück ist alles gut gegangen. Die Inszenierungen der anderen Leseclubs waren auch sehr interessant. Die von „Das hier ist kein Tagebuch“ hat mir sehr gefallen.

 

Sissi hat den Leser gespielt und Kristof durfte Nuri sein. Wir haben die Rollen extra praktisch vertauscht.
Am Ende der Vorführung haben wir beide unsere „Verkleidung“ abgenommen und ein sehr schönes arabisches Sprichwort gesagt, dass auch im Buch vorkommt:
„Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher Nur wenn es darauf ankommt ist jeder dumm.“

DSCF6379Dann haben wir noch Ilona Einwohlt getroffen. Sie ist eine wirklich tolle und sympathische Persönlichkeit. Ich durfte ganz ehrlich zu ihr sein und auch an mal ganz offen meckern. Man kann auch wirklich gut mit ihr diskutieren. Nur leider war ich schon etwas angeschlagen vom ganzen Stress mit dem Auftritt und am Aben ging es mir nicht gut.

 

DSCF6399.jpg

Am Freitag ging es mir nach ordentlich Schlaf zum Glück wieder besser. Auf der Messe hatten wir dann ein Interview mit Claudia Schreiber über ihren Jugendroman „Solo für Clara“ (Zu meiner Rezension). Auch mit ihr konnte man super reden.

 

 

So das wars dann mit meinem Bericht, sonst wird das hier noch ewig lang. Nebenbei habe ich am Freitag auch noch Vera von Chaoskingdom getroffen 😀 Und insgesamt hat es mir super viel Spaß gemacht, trotzd der Übelkeit am Donnerstag. Ich freu mich jetzt schon auf Frankfurt, wo dann auch der DJLP verliehen wird. Ich hoffe unser „Sommer unter schwarzen Flügeln“ schafft es. Leider ist dies vorläufig mein letztes Jahr in der Jury. Hoffentlich hat euch der Bericht gefallen,

Lg Moana

Advertisements

6 Gedanken zu “Leipziger Buchmesse 2016

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s