Gläsernes Schwert


GLÄSERNES SCHWERT

Victoria Aveyard

Gläsernes Schwert

Verlag: Carlsen

Ab 14 Jahren
Gebunden   € 21,99
576  Seiten
ISBN:978-3-551-58327-7

Zum Buch auf der Verlagsseite

Zum Buch auf Thalia

Rezension zu Band 1

 

 

 

INHALT

In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare.

 

MEINUNG

Zuerst möchte ich einmal anmerken, dass das Buch ja wirklich unverschämt teuer ist. Es kostet 22 € und jetzt kann man sagen, egal, die zwei Euro ändern doch nichts im Vergleich zum Vorgängerband, aber ich sehe das anders. Ich finde die Carlsen Hardcover schon teuer genug und den Preis jetzt zu erhöhen finde ich unmöglich. Wenn das beim dritten wieder gemacht wird, werde ich ihn mir nicht kaufen.

Jetzt könnte man natürlich fragen, warum ich ihn mir denn dann überhaupt gekauft habe und ganz weiß ich das selbst nicht. Ich finde es einfach schade, nicht die komplette Reihe zu besitzen und musste ihn dann doch haben. Aber ich finde es trotzdem doof.

Jetzt aber weg vom Preis und zum Buch!

Das Cover sieht genauso aus wie das, vom ersten Band, nur ist dieses blau anstatt rot. Man sieht splitterndes Glas und an sich ist das Cover schon wunderschön, aber zusammen mit dem ersten Band ist es einfach ein Traum *-*

 

Was man generell über das Buch sagen kann, ist, dass es sehr dunkel ist. Es handelt viel von Verrat und Zweifeln und Krieg und Schmerz.

Vor allem Mare hat sich hier noch einmal komplett verändert. Während sie im ersten Band noch das rebellische, freche und toughe Mädchen war, ist sie jetzt zu einer dunklen und gebrochenen Kriegerin geworden. Sie hat Selbstzweifel und fühlt sich in ihre Rolle als Anführerin gedrängt. Es gibt viele Stellen, in denen sie über sich selbst und ihre Rolle in diesem Krieg nachdenkt –zugegeben werden diese Monologe leicht etwas überdramatisiert und pathetisch.

„Ich bin ein Schwert, geboren aus Blitz, geschmiedet in diesem Feuer – und in Mavens. […] Aber ich fürchte mich nicht vor einem gebrochenen Herzen. Ich fürchte keinen Schmerz. […] Wenn ich ein Schwert bin, bin ich ein Schwert aus Glas, denn ich fühle, wie ich langsam zerbreche.“

Seite 326

Was die Handlung anging, gab es Startschwierigkeiten. Anfangs passiert immer nur das Gleiche und nichts geht voran. Wer den ersten Band gelesen hat, wird sich noch an den Plottwist erinnern, den es hier gab. Die Autorin hat das offenbar auch nicht vergessen, denn „Plottwist“ scheint das inoffizielle Motto des Buchs zu sein. Von Anfang an vertraut Mare niemandem, weil sie sagt, jeder könne sie verraten aber natürlich muss sie dann doch immer wieder Leuten vertrauen und wird promt wieder verraten. Am Ende gibt es wieder eine Person von der man dachte, sie wäre gut, dabei war sie es nicht. Und jedes zweite Kapitel könnte „Ach Mist, es war doch eine Falle“ heißen. Irgendwie hat mich das enorm gestört, vielleicht weil es dadurch wieder absehbar wurde.

Ab ca. der Hälfte des Buchs hat mich das allerdings kaum noch gestört, da sich alles ein wenig einpendelt. Es ist sehr actionreich, es wird viel gekämpft und an einigen Stellen wird es auch wirklich brutal, so wird Mare zum Beispiel von einer extra für sie konstruierten Maschine gefoltert und ein Charakter tötet Leute, indem sie ihre Herzen explodieren lässt.

Ich glaube, die Rezension kam jetzt negativer rüber, als sie gedacht war. Das Zusammenspiel der Personen hat toll funktioniert, der Schreibstil war packend und wenn man einmal drin ist, wird man auch wirklich eingesaugt.Nur dauert das eben.

FAZIT

Das Buch ist sehr finster und baut seine Handlung hauptsächlich von einem Plottwist zum nächsten, die meist durch Verrat gestaltet werden. Anfangs hatte ich Schwierigkeiten, dran zu bleiben, aber zum Schluss ist die Handlung richtig packend. Das Charaktere sind fantastisch und die mysteriöse, düstere Stimmung ist hervorragend umgesetzt

„Gläsernes Schwert“ von Victoria Aveyard bekommt von mir 3 von 5 Punkten.

 

Wie hat euch das Buch gefallen? Und fandet ihr es auch zu Plottwist-lastig? Habt ihr es euch gekauft? Oder hat euch der Preis abgeschreckt?

lg Thersa ❤

Advertisements

7 Gedanken zu “Gläsernes Schwert

  1. Hey,
    ich habe es gerade angefangen und es hat mich erstmal abgeschreckt wie düster es schon von Anfang an ist. Ich musste es erst nochmal zur Seite legen lese aber bald weiter…
    Ja ehrlich gesagt ich habe soo oft damit gerungen was es angeht dieses Buch zu kaufen, weil du hast recht es ist unverschämt teuer!! Schließlich habe ich es dann doch gekauft, da ich einfach wissen wollte wie es weiter geht und ich den ersten schon als Hardcover im Schrank hatte und ich das Gefühl hatte er würde mich die ganze Zeit anstarren „kauf den zweiten!!“ 😂
    Na ja
    Liebe Grüße
    Chiara 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Der Preis ist eigentlich der einzige Grund, warum ich es auf Englisch lese… Ich glaube, beide englischen, die ich hier liegen hab, haben zusammen vielleicht 28€ gekostet, die dt. sind ja schon bei 42€. Das ist schon krass.

    Gefällt 1 Person

    • Jaa das lohnt sich dann auf jeden Fall 😀
      Ich finde die englischen Cover auch wunderschön, aber ich habe den ersten Band zu Weihnachten auf Deutsch bekommen und dann wollte ich halt, dass es zusammenpasst, ansonsten hätte ich mir die Reihe rückblickend wahrscheinlich auch auf Englisch gekauft 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s