„Lady Midnight“ und meine Gefühle


Freitag, der 12.August 2016; 18:24 Uhr: Josepha hat“ Lady Midnight – Die dunklen Mächte“ von Cassandra Clare fertig gelesen. Und ja, es hat mich dann doch emotional sehr, sehr gepackt. Wie hätte es auch anders sein sollen?

Doch beginnen wir lieber am Anfang…

latest
Theresa und ich haben uns entschieden Lady Midnight gemeinsam zu lesen, mit dem Unterschied, dass ich es auf deutsch lese und Theresa auf englisch. Dies haben wir bereits bei City of heavenly fire so gemacht. Wieso? 1. Weil es unglaublich Spaß macht bei einem Buch an der selben Stelle zu sein und sich so perfekt austauschen zu können, ohne das der eine mehr weiß als der andere. Wie man sieht hat das sehr gut geklappt, denn Teresa ist noch nicht fertig 😉 (Sorry sweety ;)) 2. Wir lieben Cassandra Clare, vor allem Chroniken der Unterwelt wurde Teil unseres Leben. Und da sind wir auch schon bei meinem ersten Punkt…
Ich muss ehrlicherweise sagen, dass es mich lang nicht so begeistert und berührt hat wie Chroniken der Unterwelt. Klar, die Charaktere waren auch toll, vor allem Julian ist ein riesiger Teddybär, den ich am liebsten umarmt hätte und den ich unglaublich faszinierend fand. Die Kleinen, von Tavvy bis Ty, muss man einfach lieb haben und mal ehrlich, hatte jemand von euch nicht auch den Drang in das Buch zu springen und sie zu beschützen?  Auch Emma mochte ich sehr und  bewundere ihre Stärke und Kraft, aber für mich sind diese Charaktere nicht wie Clare und Jace, wie  Izzy, Alec, Simon und Magnus. Diese Gruppe von Schattenjägern, Vampiren und Hexenmeistern ist ein Teil von mir geworden und ich weiß, das klingt total dramatisch und überzogen, aber haben mich verändert. Und das haben Jules, Emma und die anderen noch nicht geschafft. Die Betonung liegt auf NOCH, denn es werden noch zwei Teile kommen und wer weiß was Cassie mir noch alles antun kann und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie auch noch ein Teil von mir werden.julianemma.jpg

Zweiter und eigentlicher Punkt: MEINE GEFÜHLE!! Ich wusste was passieren wird, es war mir  glasklar und trotzdem… WIE KONNTE SIE?

Dritter Punkt: Sie kommen alle drin vor!! Von Jace über Magnus bis zu Tessa und Jem, sie alle kommen in Lady Midnight vor und Gott liebe ich Cassandra Clare dafür. Jedesmal schleicht sich ein Grinsen über mein Gesicht wenn es heißt: „Clary Fairchild“ oder „Jace …“ (ich will ja niemanden Spoilern;)). Und dann noch dieses Kapitel ganz ganz ganz am Ende, was eigentlich nicht zum Buch gehört, aber über meine über alles geliebten Lieblingscharaktere geht. Theresa und ich haben diesen letzten Teil entdeckt noch bevor wir sonderlich weit bei Lady Midnight waren und wie sollte es auch anders sein haben wir ihn gelesen. Meine einzige Reaktion: *heart-eyes*, *heart-eyes*, *heart-eyes*, *heart-eyes*, *heart-eyes*, *heart-eyes*,…..

Hoffentlich wird bald noch ein Beitrag von Theresa und mir zu Lady Midnight kommen und ich freue mich schon sehr, wenn ich mit Theresa endlich darüber reden kann. BEEIL DICH!

Liebe Fangirl-Grüße, ich werde mich jetzt erstmal zurückziehen, nachdenken und warten… warten bis Lord of Shadows raus kommt ❤

Josepha

© Cover: shadowhunters.wikia
Karten: storiesdreamsbooks

Advertisements

12 Gedanken zu “„Lady Midnight“ und meine Gefühle

  1. Also ich muss wirklich mit diesem Buch anfangen!!! Ich habe es so lange vor mir hergeschoben. Wa ist wenn ich enttäuscht werde und es eine meiner lieblingsreihen runterzieht?? Aber ich glaube ich muss mich jetzt einfach mal aufraffen ;D
    LG

    Gefällt 1 Person

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s