Magnus Chase – The Hammer of Thor


Hallo Finder meines Blogs,

Heute gibt es von mir (Moana) eine Rezension zum zweite Teil von Magnus Chase! Hier geht’s zur Rezi von Band 1: Magnus Chase – Das Schwert des Sommers
Zur Vorwarnung: Ich habe aufgrund meiner Lesefaulheit sehr lange für dieses Buch gebrauch.

Magnus Chase and the Gods of Asgard
The Hammer of Thor

http://vignette4.wikia.nocookie.net/olympians/images/7/78/The_Hammer_of_Thor.jpg/revision/latest?cb=20160428145938
von Rick Riordan
496 Seiten
Band 2

Handlung:

Thor’s Hammer is missing again. The Thunder God has a disturbing habit of misplacing his weapon- the mightiest force in the Nine Worlds- but this time the hammer isn’t just lost. It has fallen into enemy hands. If Magnus Chase and his friends can’t retrieve the hammer quickly, the mortal worlds will be defenseless against the onslaught of the Giants. Ragnarök will begin. The nine worlds will burn. Unfortunately, the only person who can broker a deal for the hammer’s return is the gods‘ worst enemy- Loki, and the price he wants is very high.
(Quelle: Klappentext)

Da der zweite Band ja noch nicht auf deutsch draußen ist, habe ich ihn, wie zuvor den ersten, auf englisch im Original gelesen. Das ging wirklich ganz gut, obwohl ich es dadurch halt nicht so flott lesen konnte, wobei ich aber sowieso gerade lesefaul war und eine gefühte Ewigkeit an dem Buch gehangen hab – lag aber alles an mir.

Sechs Wochen nach den Geschehnissen aus Band 1 fängt das zweite Buch an. Wie Titel und Klappentext schon verraten, will der Donnergott Thor das Magnus seinen Hammer sucht. Bald machen sie diesen ausfindig, jedoch lässt sich der Hammer nur durch ein mächtiges Schwert tauschen – und nein das ist nicht Jack. So begibt sich Magnus mit Blitzen und Hearth auf Verfolgungsjagd, doch nicht nicht nur Samirah ist diesmal mit von der Partie. Wir treffen mit Magnus auf eine neue Halbgöttin namens Alex und sie ist wie Sam eine Tochter Lokis. Obwohl sie als Junge (biologisch) geboren wurde, möchte sie als Mädchen angesprochen werden (an den meisten Tagen). Ihr Selbstbewusster und sarkastischer Charakter verleiht ihr starke Ähnlichkeit zu ihrem Vater und ich persönlich mag sie sehr gerne. Sie bringt neuen Wind in das Team und gibt eine interessante Ergänzung ab.

Die Handlung beschränkt sich mal wieder auf wenige Tage – die jedoch voller Spannung sind. Man lernt mehr über Hearthstone wie zuvor im ersten über Blitzen – was ich schö finde, da sozusagen die „Sidekicks“ mehr Tiefe bekommen. Auch über Samirahs Leben zwischen zwei Welten wird noch einiges erzählt sowie Alex Vergangenheit und ihr Leben. An Action und Spannung fehlt nichts, denoch hatte ich manchmal das Gefühl nicht weiter zu kommen und ein wenig dahin zu plätschern. Zum Finale wurde es jedoch wieder richtig spannend.

Wie immer ist Riordans Humor umwerfend und meine persönlichen Helden sind ja Otis und Marvin mit ihren Sprüchen. Desweiteren ist das Ende zwar nicht direkt ganz unerwartetet, es macht jedoch Lust auf mehr, vor allem mit der Aussicht das Magnus einen gewissen anderen Charakter aus dem Riordan Universum im nächsten Band trifft 😉

Fazit:

Insgesamt fand ich den zweiten Band etwas schwächer als den ersten, aber nur ein kleines bisschen. Riordan gelang es mich durch seine Art und seinen Humor sowie coolen Charakteren mal wieder zu begeistern. Klare Empfehlung!

Tut mir Leid, ich weiß die Rezi ist nicht die Beste :/

Worte sind Wind,

Moana

 

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s